Schule&Wirtschaft Radeberg

Brückenprojekt des LIONS-Clubs Radeberg

Kontakt & Ansprechpartner

facebook
Besuchen Sie den
LIONS Club auch auf
Facebook

Letzte Aktualisierug:

05.08.2019

Heideschüler bei der Handwerkskammer Dresden – eine tolle Erfahrung

Schülerinnen und Schüler der Klasse H8 hatten im Januar Gelegenheit, in den Ausbildungsabteilungen der Handwerkskammer Dresden Praxisluft in verschiedenen Berufen zu schnuppern. Angeleitet und betreut von professionellen Ausbildern nutzten sie die Möglichkeit, Material, Handwerkszeuge und Arbeitsschritte vom Entwurf bis zum Produkt kennenzulernen und vor allem umzusetzen.
In meiner Rückschau in der Klasse mit Frau Goldbach und 13 Schüler/innen konnte ich sehr gut die Begeisterung und Freude verspüren, die jede/r für sich selber erfahren konnte. Auch wenn manchmal die notwendige Fingerfertigkeit an einem Material fehlte, stellte sich ein Erfolg mit einem anderen Fach ein.
Die besten Eindrücke gab es für die Bereiche Holz- und Metallbearbeitung sowie Bautechnik. Danach folgten Gebäudereinigung, Kunststoff- und Textilbearbeitung sowie Farbe.heideschule 01

heideschule 02

In einer sehr lebhaften Unterhaltung über das Thema Berufswahl wurde klar, dass Schule und Eltern eine bedeutende Rolle bei der Orientierung an Talenten und Stärken der jungen Menschen spielen. Als dann Wünsche und Interessen gesammelt wurden, wurde schnell deutlich, wie stark auch unser Lions Brückenprojekt dabei Hilfestellung gibt, und insbesondere die kommende Ausbildungsmesse am 16.3.2019 im Berufsschulzentrum eine willkommene Gelegenheit bietet, sich hautnah zu informieren über Ausbildung und Zukunftschancen bei Unternehmen vor Ort.
Genannt wurden Berufe der Elektrotechnik, Mechatronik, Holzbe- und verarbeitung, Frisör und Kosmetik sowie Fachlagerist, aber auch Rettungsdienst, Lackierer, Tierpflege, Floristik und IT-entwicklung.
Ich gab den Hinweis, dass eine gute Vorbereitung auf den Besuch der Messe anhand der Aussteller und Präsentationen der Firmen sehr wichtig für einen erfolgreichen Besuch ist. Frau Goldbach wird mit ihren Schützlingen und deren Eltern gezielt darauf hin arbeiten.
Abschließend gab es großes Lob für die Handwerkskammer und deren Engagement und den direkten Austausch mit den Beteiligten in unserem Lions Brückenprojekt.

Berthold Steinkamp